„Wenn die Seele Saiten hätte, wären es Cellosaiten.“ Wolfram Huschke

Das Cello ist schon von Natur aus ein unglaublich vielseitiges Instrument – in den Händen des Performance-Künstlers Wolfram Huschke wird es zu einem Klangerlebnis, das Worte nicht beschreiben können.

Neben einer traditionellen Ausbildung, die ihn u.a. ans Salzburger Mozarteum führte, hat er schon vor zwanzig Jahren und lange vor Apocalyptica einen eigenen Weg eingeschlagen, bei dem Cello, Elektronik und die Magie des Augenblicks miteinander verschmelzen.

In mehr als 10 CD Produktionen, Sendungen für ARD-Anstalten, vor allem aber in unzähligen Konzerten haben Huschkes Klangwelten für Cello und E-Cello seither ein einzigartiges und faszinierendes Eigenleben entwickelt.

mehr…

Veröffentlichungen: bei BMG
"Diabolica", "Give Beauty", "Alien Diary"

Veröffentlichungen: unter eigenem Label „Huschke Musik“:
"Huschke", "Gailer Krach", "Grenzbereiche", "Mittendrin", "Entdeckungen", "Umbruch"

Veröffentlichungen: für NDR-Kultur:
"Huschkes kleine Nachtmusik" (57 Radiomusiken der besonderen Art)